1. FC Heelden – Eintracht Emmerich 4:0

Geschrieben von C. Bonnes am in 1. Mannschaft, Senioren, Spielberichte 1. Mannschaft

Christian Wanny Christian Wanny
1:0 (23. Minute)
3:0 (58. Minute)
4:0 (87. Minute)
Robin Schwung Robin Schwung
2:0 (28. Minute)
       
Am gestrigen Sonntag dem 10.11.2013 galt wieder die Devise einen neuen Angriff auf die Tabellenspitze zu starten und die Serie von zuvor 4 Spielen ohne Gegentor weiter auszubauen. Durch den verletzungsbedingten Ausfall des Co-captains Sebastian Wawrzyniak rückte Robin Schwung vom offensiven- ins defensive Mittelfeld und bildete mit Capitano Stefan Tekaat die Doppelsechs. Michel Schöttler agierte im offensiven Mittelfeld und davor sollten die 3! Stürmer Fatih Cakar (auf dem linken Flügel) Marcel Otten (auf dem rechten Flügel) und Wanny (als Mittelstürmer) die gegnerische Abwehr durch Tempodribblings und stetige Bewegung in freie Räume unter Druck setzen und zur Verzweiflung bringen. Der Fc Heelden begann stark, setzte den Gegner mit starkem Gegenpressing unter Druck und erarbeitete sich schnell eine Reihe von Tormöglichkeiten, die aber zunächst nicht genutzt werden konnten. Erst in der 23 Minute traf Wanny zum 1:0 nachdem vorher der Capitano (der im Spiel nur auf die Knochen bekam) durch ein Foul am Torschuss gehindert wurde, der Ball aber Wanny vor die Füße fiel und diese Torchance dann eiskalt verwertete. Auf der linken Außenseite machte Fatih Cakar ordentlich Betrieb und ließ dabei u.a. in der 28 Minute 2-3 Gegner in  Neymar-Manier stehen und spielte daraufhin den hinterlaufenden Schwung an, der wiederum ins linke untere Toreck vollendete. Auch die Eintracht hatte ihre Chancen aber die Verteidiger Thomas Stevens und Fabian Künne konnten oftmals die Angriffsversuche der Emmericher im Keim ersticken. Thomas Stevens überzeugte dabei erneut im Zweikampfverhalten sowie  im Aufbauspiel mit Anspielen auf die Doppelsechs oder langen Diagionalbällen in die Spitze. Fabian Künne gewann trotz 1,60 m Körpergröße zahlreiche Kopfbälle und meldete den ehem. litauischen Jugendnationalspieler Vytautas Martinkevicius vom Spielgeschehen ab. Zu Anfang der zweiten Hälfte wurde die Eintracht stärker. Aber durch einen Konter über den lauffreudigen Marcel Otten der vom rechten Flügel eine passgenaue Flanke in den 16er schlug, die Wanny (aus abseitsverdächtiger Position) trocken in die Maschen drosch. Der Fc Heelden spielte sich nun zahlreiche hochkarätige Chancen heraus, die aber zunächst ungenutzt blieben. So scheiterte Marcel Otten mit dem sog. Rabona-Schuss am gegnerischen Torhüter, Robin Schwung ging nach Pass von Cakar alleine aufs gegnerische Tor zu und scheiterte kläglich, Fatih Cakar setzte sich auf der rechten Seite gegen mehrere Gegner durch und legte den Ball in den Rückraum ab von wo aus Robin Schwung den Ball an die Unterkante der Latte setzte (Anm. der Redaktion: Der Ball war ganz klar drin!!). So dauerte es bis zur 87 min. als Robin Schwung den Ball an der Mittellinie abfing und auf Wanny spielte, der daraufhin einen ganz klar haltbaren Ball ins Tor schoss und somit sein drittes! Tor erzielte. Ebenfalls lobend zu erwähnen sind die Aussenspieler Phillip Heimann und Simon Wawrzyniak, die ein enormes Laufpensum abspulten. Auch die Einwechselspieler Marek Tiemeßen (der zwar gleich nach seiner Einwechslung einen kurzen geistigen Aussetzer hatte), Tim Becker und Patrik Tiemeßen zeigten eine engagierte Leistung-ergo eine insgesamt gute Mannschaftsleistung!

 Bericht: R. Schwung